Gefällt Ihnen diese Website, so hinterlassen Sie einen Gruß im Gästebuch.

Einträge nur zum Zweck einer Linksetzung zu einer kommerziellen Homepage werden nicht akzeptiert!

We do not accept entries of your commercial homepage!

Bei Anfragen nicht das Gästebuch, sondern das Kontaktformular benutzen.

Beiträge zur Wanderhomepage, "Wandern rund um Wegberg", bitte
nicht  in dieses Gästebuch eintragen! Die Wanderhomepage hat ein eigenes Gästebuch.

 

 

 

Bitte beschränken Sie Ihre Einträge ins Gaestebuch nur als Meinungsäußerung zu dieser Homepage.
Wesensfremde Einträge werden nicht freigeschaltet und posten Sie besser bei Facebook oder Twitter.

 

 

Alte Gästebucheinträge 2003-2010  Hier

 

 

 

 

Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
Datenschutzerklärung
Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.
HINWEIS: Ihr neuer Eintrag erscheint erst nach
Freischaltung des Eintrages durch den Betreiber.


« Vorherige123 ... 91011Nächste »
(155 Einträge total)

#20   Ingo StormannsE-Mail24.12.2014 - 15:08
Ihnen und allen Nutzern dieser hervorragenden Seite wünsche ich frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2015!
Vielen Dank für die zahlreichen aktuellen Informationen!

I. Stormanns

#19   Roberto SavonyE-Mail20.12.2014 - 00:31
Hallo und guten Abend!

Auch wenn das Bemühen dieser vielen Menschen um weihnachtliche Atmosphäre und eine gelungene Krippe ganz sicher hoch anzurechnen ist, ist mir beim Betrachten der Bilder sofort aufgefallen, dass der Mann, der auf dem siebten Bild mit der orangen Kettensäge abgebildet ist, mindestens seine Gesundheit und die seiner Mitarbeiter gefährdet, indem er auf jegliche Schutzkleidung verzichtet, was zwar im privaten Bereich nicht gesetzlich verboten ist, aber dennoch äußerst fahrlässig. Eine Cordkappe ersetzt keinen Schutzhelm und eine Schnittschutzhose ist wesentlich billiger als eine Krankenhausbehandlung, die nach dem Rückschlag der Sägekette bei Kontakt mit der Metallschale, die unter dem Holzstück zu sehen ist, leiicht möglich sein könnte. Außerdem hat entweder richtige Neugier oder falsche Hilfsbereitschaft die umstehenden Mitarbeiter dazu verleitet, sich viel zu nah an den Gefahrenpunkt heranzubewegen. Wir haben beruflich sehr viel mit solchen Kettensägen zu tun und unser Ausbildungsmeister sagt sowohl den Kunden als auch unseren Auszubildenden (Wir nennen sie scherzhaft "Küken".) andauernd: Wenn einer sägt, stehen die anderen mindestens drei Meter entfernt! Von den Tageszeitungen über die Monatsschrift der Berufsgenossenschaft bis zu den im Internet zugänglichen Sicherheitsbroschüren der Unfallkasse NRW kann man sich leicht und schnell über notwendige Sicherheitsvorkehrungen beim Bedienen von Kettensägen informieren. Daher meine herzliche Bitte: Machen Sie den Mann auf die Gefährlichkeit seines Tuns aufmerksam, ehe er sich und seinen Mitarbeitern ernsthaften gesundheitlichen Schaden zufügt. Die Krippe in Ihrem Ort wird sicherlich auch so genügend Aufmerksamkeit erhalten, dutzende Reportagen wegen abgesägter Körperteile sind da wirklich nicht nötig!

Viele Grüße

Roberto Savony [Sicherheitsbeauftragter]

Kommentar:
Danke für den aufmerksamen Hinweis. Der freiwillige Helfer wird Ihren fachmännischen Rat sich zu schätzen wissen. Der Autor

#18   Alfred ConradE-Mail30.11.2014 - 08:54
Hallo,
auch Ihnen herzlichen dank! Ich habe die gebrauchte Tastadur gestern bei Herr Frieß abgeholt und jetzt ist wieder alles in ordnung!

Viele Grüsse
A. Conrad

#17   Günther FrießE-Mail19.11.2014 - 00:25
So teuer ist eine neue Tastatur nun auch nicht! Außerdem habe ich noch eine gebrauchte im Regal liegen (PS2), die können Sie gerne umsonst haben.

Viele Grüße

Günther

#16   Alfred ConradE-Mail14.11.2014 - 23:33
HALLO,
DA ICH SELBST NICH SO OFT DURCH DIE BRÜCKE FAHRE; HALTE ICH MICH MIT IHRER SEITE INFORMIERT. DAFÜR IST DIE WIRKLICH SEHR GUT GEEIGNED. ABER IN DEN LETZTEN TAGEN PASSIERT JA WOHL NICHT MEHR BESONDERS VIEL. IST DIE BRÜCKE JETZT FERTIG?
SIE HABEN ES SICHERLICH SCHON GEMERKT: SEID EINEN KAFFEESCHADEN SPINNT MEIENE TASTADUR ETWAS.

VIELE GRÜSSE

A. CONRAD
Kommentar:
Die Eisenbahnbrücke ist seit dem 14.10.2014 fertig. Doch im Umfeld ist noch einiges zu tun: Entwässerung des oberen Brückenabschnitts, Dienstwegplattierung, Fahrbahnunterführung, Böschungsanierung. Es wird weiter chronologisch über den Fortschritt berichtet. Der Autor

#15   Ingo StormannsE-Mail17.10.2014 - 20:51
Sehr geehrter Herr Puyn (Ihren Namen habe ich aus dem Impressum der Seite)!
Ich begrüße Ihre Idee, die Dokumentation zum Neubau der Eisenbahnbrücke in Kürze in einer erweiterten Version online zugänglich zu machen. Dafür schon im Voraus herzlichen Dank ! Haben Sie schon einmal daran gedacht, die Dokumentation auch als Druck zu publizieren; eine kleinere Auflage würde sich sicherlich lohnen. Ich jedenfalls hätte großes Interesse an diesem bleibenden Dokument als Bildband. Hoffentlich greifen Sie meine Anregung auf, wenn Sie diese Idee nicht schon selber hatten.
Viele Grüße

Ingo Stormanns
Kommentar:
Einen Bildband zu dieser Dokumentation wird es wegen der unkalkulierbaren Risiken nicht geben! Statt dessen plane ich eine Foto-DVD für ca. Mitte 2015. Der Autor

#14   Romina Rodriguez (geb. Schneider)E-Mail14.10.2014 - 23:05
Hallo! Habe durch Zufall diese Seite meiner alten Heimat (mehr als die ersten zwanzig Jahre meines Lebens habe ich dort verbracht) entdeckt und festgestellt, dass ich viel zu selten nach Dalheim fahre. Danke für die schönen Fotos, die viele Erinnerungen bei mir geweckt haben.

Grüße aus Mönchengladbach

Romina

#13   Werner JennessenE-Mail14.10.2014 - 19:30
Hallo, Mensch, Mensch, Mensch, da tut sich ja eisenbahnmäßig gewaltig was in meiner alten Heimat !
Jezt haben Sie ja viele Bilder des Brückenbaus von unten, gibt es eventuell auch ein Foto, wie der Neubau auf Höhe der Gleise aussieht?
Ansonsten: Herzlichen Glückwunsch zu der insgesamt gelungen HP und viele Grüße aus dem auch schönen Sauerland

werner Jennessen

#12   Harald RuytersE-Mail14.10.2014 - 08:38
Guten Tag, Herr Puyn!
Eine sehr gelungene Foto-Dokumentation des Brückenneubaus! Vielen Dank !!!

Ruyters

#11   Hans Heinrich OsmannE-Mail26.04.2014 - 01:22
Als gebürtiger Dalheimer freut es mich natürlich ganz besonders, dass eine Website unseren Ort so toll darstellt. Danke!!

#10   Kevin GoodallE-Mail27.10.2013 - 22:18
I played football for Blau-Weiss Dalheim between 1978 & 1982 and can remember quite a few of the guys such as Erich Musebrink, Detlef Schink,Manfred Erckner,Willi Boddaft, Günter Erckner, Dieter Hollmann, Uwe Schulz, Ralf Mnietzkowski and of course my good friend Joseph Lynch who is no longer with us.

Am planning on visiting Wildenrath/Dalheim in February 2014 to visit Joe's grave, if anyone remembers me and would like to meet up for a beer, please contact me.

Kevin (Keegan)


#9   Dorothea OttE-Mail17.07.2013 - 13:01
Nachdem ich hier Gabi Delbressine entdeckt habe, schreibe ich auch mal hier einen Beitrag. Gabi und meine Schwester Christa Ott waren dicke Freundinnen. Ich wohnte von 1957 (Geb.)bis 1966 auf der Bahnhofstraße. Ich wohne nicht zu weit weg, so dass ich auch heute noch durch meinen geliebten Dalheimer Wald wandern kann um Fotos zu machen. Bahnhofstraße war Spielstraße. Hullahupp Reifen, Knicker, Rollschuhe, Federball, Gleitschuhe, Püppchen, die in den Baumwurzeln wohnten, aus Farn Pfeile machen, Stichlinge fangen.Frösche aus der Drehscheibe der Bahn retten. Wir dürften da natürlich nicht rein. Die Pater vom Kloster mit:"Grüß Gott!"grüßen.

#8   Martina KretschmerE-MailHomepage11.07.2013 - 13:42
Vielen Dank für diese tolle Seite und Herzlichen Glückwunsch zu 10 Jahren !! Auf viele weitere Besucher und Jahre. Es ist immer wieder schön das anzusehen. Liebe Grüße Martina

#7   Margot BibbsE-Mail08.02.2013 - 06:36
Vielen Dank fuer all die schoenen Bilder. Sie erinnern mich an meine Kindheit. Mein Vater ging mit uns oft den Weg zum St. Ludwig. Ich lebe nun schon 30 Jahre in den USA und denke oft an meine Kindheit, Ich bin von Klinkum gebuertig. Nochmals "Danke"

#6   Oliver BrockesE-Mail25.11.2011 - 22:54
Hallo, ich bin eher durch Zufall auf diese Seite gestoßen. Bis um 1970 habe ich mit meinen beiden Brüdern und meinen Eltern in Dalheim gewohnt und danach sind wir nach Wildenrath gezogen. Ich verbinde viele schöne Erinnerungen mit der damaligen Zeit. Gibt es das Kaufhaus Hagemann und den Strickwarenladen Gott noch? An die Namen der anderen Geschäfte erinnere ich mich leider nicht mehr. Wofür die Smileys gut sind, weiß ich nicht so richtig, aber ich füge zur Sicherheit einfach mal ein paar davon ein. Viele Grüße und herzlichen Glückwunsch zu der gelungenen Seite.

« Vorherige123 ... 91011Nächste »
(155 Einträge total)


Datenschutzerklärung